In der heutigen Zeit mit ihren hohen Anforderungen, ihrer Schnelligkeit und ihrer Reizüberflutungen geraten wir oft aus dem inneren Gleichgewicht, die Folge ist Stress.

Gelingt es uns nicht Stress immer wieder abzubauen kommt es im Körper zu einer Vielzahl von Reaktionen, die uns schließlich krank machen. So führt z.B. der auf Dauer erhöhte Cortisolspiegel (körpereigenes Hormon) zur Infektanfälligkeit, Schlafstörungen, Gereiztheit.

Stressmanagement bedeutet:
•    Stressreaktionen meines Körpers verstehen
•    persönlichen Stressoren erkennen
•    lernen sich realistische Ziele zu setzen
•    individuelle Entspannungsmöglichkeiten entdecken
•    Förderung meiner Selbstpflege, entdecken meiner Kraftquellen
•    unterstützende Ernährung bei Stress
•    Erste Hilfe bei Erkennen von Stresssituationen
•    realistische Bewegungsmöglichkeiten in meinem Alltag einbauen